• <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>Das Wander-Highlight ...</h6>
  • <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>... geht 2017 in die siebte Runde ...</h6>
  • <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>... Dabeisein und Mitmachen!</h6>
 

Ablauf + Tipps

Infos zum Event und nützliche Tipps ...

Die Routen

Beschreibung der Strecken ...

Ausrüstung + Food

Infos zu Ausrüstung und Verpflegung ...

 
 
  • <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>Das Wander-Highlight ...</h6>
  • <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>... geht 2014 in die vierte Runde ...</h6>
  • <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>... Dabeisein und Mitmachen!</h6>
 

Ablauf + Tipps

Infos zum Event und nützliche Tipps ...

Die Routen

Beschreibung der Strecken ...

Ausrüstung + Food

Infos zu Ausrüstung und Verpflegung ...

 
 
  • <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>Das Wander-Highlight ...</h6>
  • <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>... geht 2014 in die vierte Runde ...</h6>
  • <h3>24-Stunden wandern im Schwarzwald</h3>
<h6>... Dabeisein und Mitmachen!</h6>
 

Ablauf + Tipps

Infos zum Event und nützliche Tipps ...

Die Routen

Beschreibung der Strecken ...

Ausrüstung + Food

Infos zu Ausrüstung und Verpflegung ...

 

Bericht 2011

Bericht im Gemeindeblatt / Pforzheimer Kurier Juni 2011

Die erste 24 Stundenwanderung des Schwarzwaldvereins Straubenhardt vom 24. auf den 25. Juni war ebenfalls ein voller Erfolg.

Am Freitag abend hatten sich 73 Teilnehmer an der Schwanner Warte zum Briefing eingefunden. Nach der Ausgabe der Materialien wie Karten, T-Shirt und Lebensmitteln,
nach dem Verstauen der persönlichen Gegenstände wie Reserveschuhe und Schlafsack im Versorgungsfahrzeug ging es nach einem letzten Gruß durch den Vorsitzenden des Schwarzwaldvereins Straubenhardt Peter Stütz pünktlich um 21 Uhr auf den Weg.

Die erste Etappe ging bis Frauenalb wo die Wanderer von einem „Zaubergarten“ mit Lagerfeuer durch Waveney Wilkoks überrascht wurden.

Von dort Richtung Moosbronn wartete am Bernstein bereits das nächste Lagerfeuer als Überraschung – dieses Mal von einem vorausgeeilten Wanderer, Hendryk, für die Gruppe vorbereitet.

Die Wanderer, welche sich mittlerweile auf mehrere Gruppen aufgeteilt hatten, waren ein buntes Völkchen: 14 – 72 Jahre alt, Frauen, Hunde, Männer; alle hatten ihr Erleben und ihre Freude dabei.

Das Frühstück konnte nach einem erfrischenden Bad im Schwimmbad Reichental bei der Familie Wieland eingenommen werden.

Es war eine äußerst anspruchsvolle Rundstrecke: 80 Kilometer, 2800 Höhenmeter auf teils engen Wegen forderten von Jedem ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und nach 58 Kilometern, gestärkt durch Kaffee und Kuchen auf dem Kaltenbronn, hatten die Wanderer noch eine „Tageswanderung“ zur Schwanner Warte vor sich.

Einige der Teilnehmer mussten sich von unterwegs abholen lassen, andere folgten den ausgewiesenen Abkürzungen der Strecke und wieder andere, wie der älteste Teilnehmer Heinz Seitz liefen die gesamte Strecke bis ins Ziel zur Sonnwendfeier.

Trotz dicker Beine und großer Blasen war die Laune dort bestens: die Eindrücke der Nacht, des Sonnenaufgangs in den Schwarzwaldtälern und -höhen, dem Freibad aber auch der Gemeinschaft führten zu positiven Beurteilungen der ersten 24 Stundenwanderung.

Die Guides Stefan Bürkle und Markus Jäck, sowie der Fahrer des Versorgungsfahrzeugs Gerd Vorbach, waren sehr zufrieden mit dem Ablauf der Wanderung und feilen schon an den Verbesserungen für das nächste Jahr.

Informationen und Bilder sind auf Webseite www.Schwarzwaldverein-Straubenhardt.de zu finden, wo auch schon erste Kommentare im Gästebuch zur 24 Stundenwanderung zu lesen sind.

FT

Schreibe einen Kommentar

Premium Partner

Partner

Fans